Zentrum Schöneweide

Zentrum Schöneweide | Schnellerstraße 21 | 12439 Berlin

Mehr Informationen auf der Internetseite

 

Vattenfall

 

 

Vattenfall in Berlin –  Energie für die Hauptstadt

Vattenfall ist ein führendes europäisches Energieunternehmen. Es beschafft, erzeugt, handelt und vertreibt Energie sowie energienahe Produkte. Deutschlandweit versorgt das Unternehmen über drei Millionen zufriedene Kunden. Berliner vertrauen seit 130 Jahren auf seine Kompetenz. Vattenfall unterstützt das Land Berlin im Bemühen, den CO2-Ausstoß der Hauptstadt bis 2020 um mehr als 40 Prozent zu senken. In seiner Klimaschutzvereinbarung mit dem Land Berlin verpflichtet sich Vattenfall, seinen CO2-Ausstoß in der Hauptstadt bis 2020 zu halbieren. Für eine langfristig sichere und Klima schonende Energieversorgung investiert das Unternehmen am Standort Berlin mehr als eine Milliarde Euro. Höchstleistungen sind für Vattenfall selbstverständlich – nicht nur, wenn es um Strom, Wärme und Kälte geht. Auch im sportlichen und sozialen Bereich ist das Unternehmen aktiv. Vattenfall sponsert zum Beispiel mit dem Berliner Halbmarathon und der City Nacht zwei Laufveranstaltungen, die jährlich neue Teilnehmerrekorde verzeichnen. Besondere Verpflichtung empfindet das Unternehmen gegenüber der Berliner Jugend. Deshalb trägt Vattenfall mit großem Engagement dazu bei, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten. So rief das Unternehmen im Jahr 2003 den Schul-Cup in den Disziplinen Laufen und Basketball ins Leben, bei dem in jeder Saison rund 20.000 Läufer und ca. 900 Basketballspieler teilnehmen.

Lesen Sie mehr über Vattenfall in Berlin unter www.vattenfall.de/berlin.

Industrie- und Handelskammer Berlin

Industrie- und Handelskammer Berlin

Volkssolidarität

Für andere da sein! Volkssolidarität in Berlin – ein Verband für jedes Alter Solidarität muss heute mehr denn je verteidigt und gelebt werde. Wichtig ist es, den Respekt und die Achtung zwischen den Generationen zu fördern, die sinnvolle Lebensgestaltung von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen, Familien in Alltagsfragen zu helfen, die Belange und Interessen älterer Menschen ernst zu nehmen.

Die Volkssolidarität ist im besten Sinne ein Verband aller Generationen. Ihre Einrichtungen und Angebote stehen jedem Menschen offen - nicht nur den Mitgliedern des Verbandes. In Berlin gehören rund 24.000 Menschen zum Verband, die sich in Orts- und Interessengruppen zusammengefunden haben. Nach wie vor wirkt die Volkssolidarität als ein sozialpolitischer Interessenvertreter sowie als leistungsstarker Anbieter sozialwirtschaftlicher Dienstleistungen. Tochterunternehmen wie die Sozialdienste gGmbH, die Wuhletal-Psychosoziales Zentrum gGmbH, das Altenzentrum „Erfülltes Leben“ gGmbH, die Kinder- und Jugend gGmbH sowie die Dienstleistungsgesellschaft der Volkssolidarität Berlin mbH unterstreichen die Breite des Angebotsfächers sozialer Leistungen, die von vielen hauptamtlichen Mitarbeitern in hoher Qualität erbracht werden.

Die Berliner Volkssolidarität betreibt mehr als 50 Einrichtungen in freier Trägerschaft. Das sind Freizeit- und Begegnungsstätten, Nachbarschaftszentren, Beratungs- und Koordinierungsstellen, psychosoziale Einrichtungen, Kindertagesstätten, Sozialstationen, Seniorenwohnheime, Wohnanlagen für Senioren. Dazu gehören ebenso der Fahrbare Mittagstisch, Mobilitätshilfedienste, der Hausnotrufdienst und anderes mehr. Die ehrenamtliche Arbeit einen zentralen Stellenwert. Das Engagement der mehr als 2.800 ehrenamtlichen Helfer ist das entscheidende Rückgrad des Verbandes. Sie arbeiten im Mitgliederverband, in Begegnungsstätten und Projekten, helfen bei der Kinderbetreuung, sind aktiv in der verbandseigenen und kommunalen Interessenvertretungen, in Beiräten oder bei Besuchs- und ambulanten Hospizdiensten.

Securitas GmbH

SECURITAS ist Deutschlands führender privater Sicherheitsdienstleister und bietet maßgeschneiderte Sicherheitslösungen mit professionellem Personal, ergänzt durch technische Komponenten. Der Jahresumsatz der deutschen Tochter der weltweit operierenden Securitas AB mit Sitz in Stockholm beträgt rund 550 Millionen Euro bei 19.200 Beschäftigten. SECURITAS ist ein innovatives und dynamisches Sicherheitsunternehmen für Kunden aus der öffentlichen Hand, der Industrie, kritischen Infrastrukturen, Banken und Verwaltung, dem Handel und der Logistik sowie für Häfen und Flughäfen, für die Medien und Tourismusbranche sowie Klein- und mittelständische Unternehmen oder Privatpersonen.

So unterschiedlich wie die Sicherheitsbedürfnisse jedes einzelnen Kunden sind dabei auch die individuellen und wirtschaftlichen Sicherheitslösungen des Unternehmens. Ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem steuert den Kreislauf aus umfassender Bedarfsanalyse, komplexem Riskmanagement, kundenorientierter Optimierung der Sicherheitslösung und Feedback-System und ist Grundlage für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess.

Unerlässlich und wichtigste Basis sind dabei die qualifizierten Mitarbeiter, die auf allen Ebenen und in allen Ländern nach den drei grundlegenden Werten von SECURITAS handeln: Ehrlichkeit, Aufmerksamkeit und Zuverlässigkeit. Sie schaffen eine Vertrauensbasis mit den Kunden, Kollegen und der Öffentlichkeit.

Kommunaler Arbeitgeberverband Berlin

 

 

 

 

 

KAV Berlin


Der KAV Berlin ist der Experte für öffentliches Arbeits- und Tarifrecht in Berlin und vertritt die Arbeitgeberinteressen seiner Mitglieder. Die Mitglieder des KAV Berlin decken die gesamte Bandbreite der öffentlichen Daseinsvorsorge und weiteren Dienstleistungen in der Hauptstadt ab.

Von Museen, Gedenkstätten, Bildungseinrichtungen und Hochschulen, Kammern und Verbänden, bis zur Müllentsorgung, Wasserversorgung, Wohnungsgesellschaften, dem öffentlichen Nahverkehr oder der Versorgung mit Dienstleistungen in Krankenhäusern und Senioreneinrichtungen, sind unsere Mitglieder rund um die Uhr und an 365 Tagen für die Berliner und ihre Gäste im Einsatz.


Moderne Serviceleistungen für die Mitglieder

Der KAV Berlin kennt die Bedürfnisse, Interessen und die wirtschaftlichen Voraussetzungen seiner Mitglieder. Als moderner Dienstleister bietet er seinen Mitgliedern ein breites Angebot an Serviceleistungenan, die sie bei ihrer täglichen Praxis unterstützen.

Neben den Schwerpunktaufgaben Beratung im öffentlichen Arbeits- und Tarifrecht sowie Tarifverhandlungen, bietet der Arbeitgeberverband seinen Mitgliedern ein großes Netzwerk und ein breites Informationsspektrum an. Darüber hinaus  vertritt er die Interessen der öffentlichen Arbeitgeber in Berlin
 

Regionale Wertschöpfung im Fokus


Wie der KAV Berlin, so stehen auch seine Mitglieder für Beständigkeit, regionale Wertschöpfung und eine sichere, wohnortnahe und innovative Daseinsvorsorge für die Bürger.

Die im KAV Berlin organisierten Arbeitgeber tragen in vielfacher Weise zur Wertschöpfung bei: Sie gehören mit zu den wichtigsten Arbeitgebern und Ausbildern in der Hauptstadt. Sie führen Steuern und Gewinnanteile an Berlin ab. Sie investieren vor Ort und sind Auftraggeber für zahlreiche ortsansässige Unternehmen und Handwerksbetriebe.

Neben der wirtschaftlichen Funktion haben die öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen auch eine hohe gesellschaftliche Bedeutung. Sie arbeiten wirtschaftlich nachhaltig und berücksichtigen soziale und ökologische Interessen.


Kontakt: KAV Berlin, Goethestraße 85, 10623 Berlin, Tel.: 030/214581-11, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Internet: www.kavberlin.de

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Mitten im Leben – Diakonie ist christlich motiviert und fachlich qualifiziert.
Das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (DWBO) ist einer von 24 gliedkirchlichen Landesverbänden, die dem Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland angehören. Das Diakonische Werk ist ein sozialer Dienstleister und versteht sich als sozialpolitische Stimme der Kirchen und als Interessenvertretung für Mitglieder und Personen in besonderen Lebenslagen.
Das DWBO vertritt über 420 Mitglieder, die die Aufgabe „Dienst am Menschen“ übernommen haben. Diese unterhalten als Träger von Dienstleistungen in allen Bereichen des Sozial- und Gesundheitswesens rund 1.270 stationäre, halboffene und offene Einrichtungen mit ca. 52.000 hauptamtlichen und zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mitglieder in Berlin sind unter anderem das evangelische Johannesstift, die St. Elisabeth-Stiftung, die Stephanus-Stiftung, in Brandenburg die Hoffnungstaler Anstalten in Lobetal, das Oberlinhaus in Potsdam-Babelsberg, Diakonie-Stationen in Berlin und Brandenburg, aber auch viele andere große und kleinere Stiftungen, Werke und Vereine. Das Besondere an den Mitgliedern des Diakonischen Werkes ist das eigene Profil eines jeden Trägers. Diese Vielfalt macht Diakonie aus.
Das Wort Diakonie stammt aus dem Griechischen und bedeutet frei übersetzt: „Dienst“, so versteht sich auch Diakonie – als Dienst am Menschen. Die Wurzeln der Diakonie gehen auf den evangelischen Theologen Johann Hinrich Wichern zurück, der die evangelischen Christen 1848 zur Übernahme praktischer sozialer Verantwortung aufgerufen hat.

Verband Verkehr und Logistik Berlin und Brandenburg e. V.

Kompetenz seit über 50 Jahren / Interessenvertretung des Speditions- u. Logistikgewerbes in der Region Berlin – Brandenburg

Der VVL vertritt seit mehr als 50 Jahren die Interessen von ca. 150 Speditions- u. Logistikunternehmen mit mehr als 10.000 Mitarbeitern. Er ist der kompetente Ansprechpartner für Politik und Wirtschaft in Sachen Spedition u. Logistik. Der VVL ist Fach- und Arbeitgeberverband.

Angebote / Leistungsmerkmale

* Interessenvertretung gegenüber dem Staat und den Behörden
* Interessenvertretung gegenüber anderen Wirtschaftsverbänden und einzelwirtschaftlichen Organisationen
* Mitwirkung in nationalen und internationalen Organisationen
* Information und Beratung der Mitglieder
* Meinungsbildung und Erfahrungsaustausch
* Berufsausbildung und berufliche Fortbildung
* Arbeitgebervertretung  / Arbeitsrechtliche Beratung
* Arbeitsvermittlung
* Ausbildungsverbund

Verband Verkehr und Logistik Berlin und Brandenburg e. V. ,Juliusstraße 52, 12051 Berlin, Vorsitzender: Olaf Bienek, GF: Klaus-Dieter Martens
Tel. 030 6255733   Fax. 030 6269900
www.vsbberlin.de Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.